Walter Kletzl
Architekt
2007
Imaginäre Hausführungen der Villa Auf und Ab, Arnfels / Austria

Im Zuge des Spatenstichs für die "Villa Auf und Ab", ein Kinderwohnhaus für 13 + 1 Kinder, fanden am 30.03.2007 "Imaginäre Hausführungen" statt, die das Gebäude in den Köpfen der Besucher entstehen ließen. Diese Intervention des planenden Architektenteams und der guten Fee war als Initialzündung für den Bau am Bauplatz konzipiert. Auf das planierte Grundstück wurde im Masstab 1:1 der Erdgeschossgrundriss samt Wurzelgarten mit Kreide auf gemalt. Ein professioneller Hausführer - Clown Jako - wurde engagiert und machte Führungen durch das Haus.

In insgesamt 3 "Imaginären Hausführungen" mit dem Clown wurden durch seine Erzählungen Räume geschaffen, die real noch gar nicht vorhanden waren. Ja er begleitete die Besucher sogar in den 1. Stock hinauf. Dem Konsumieren wurde ein aktives und kreatives “Bauen” in der Imagination entgegengesetzt. Endesletzt konnte sich jeder Besucher das neue Haus in seiner Phanatsie selbst fertigbauen.

Zwischen 12:00 und 14:00 Uhr fand die Kinderführung statt. Hierzu waren im Besonderen die Schulklassen des Ortes miteinbezogen. Die Kinder wurden dabei nicht nur mit einer ganz ANDEREN Art Architektur zu erleben vertraut gemacht, sondern es erfolgte auch eine 1. Begegnung mit dem Kinderwohnhaus und der Beginn des Bildens einer Sozialen Plastik. Den klassischen Layern eines Gebäudeentwurfs wird somit ein weiterer Layer hinzugefügt, welcher das Überwinden von Berührungsängsten, sowie die Integration des zukünftigen Gebäudes und dessen Bewohner zum Inhalt hat.